Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

IMG-20180209-WA0016

Datum: 9. Februar 2018 
Alarmzeit: 14:30 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm 
Art: Verkehrsunfall  
Einsatzort: L120 Eberndorfer Straße 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: LKWA, SLFA 
Weitere Kräfte: C11 Flugrettung, FF Kühnsdorf, FF Peratschitzen, First Responder, Notarzt, Polizei Eberndorf, Rotes Kreuz Völkermarkt 


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Frontalzusammenstoß ist es am Freitagnachmittag auf der Eberndorfer Straße bei St. Kanzian gekommen. Vier Personen wurden verletzt, eine davon wurde im Unfallfahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr auf der Eberndorfer Straße zwischen Buchbrunn und St. Kanzian. Zwei Pkw waren an dem Unfall beteiligt. Eines der Fahrzeuge wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in den Straßengraben geschleudert. In einem Auto saßen drei Personen, sie wurden alle leicht verletzt.

Eingeklemmter Lenker wurde schwer verletzt

Im anderen Auto wurde der Lenker im Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde mit der Bergeschere aus dem Unfallwrack befreit, sagte der Pressesprecher des Bezirksfeuerwehrkommandos Völkermarkt, Erich Varch. Der Mann war ansprechbar, hat aber schwere Verletzungen erlitten. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die drei leicht Verletzten wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Die Landesstraße war etwa eine Stunde lang für den Verkehr gesperrt. Die Unfallursache ist noch nicht klar. Die Polizei ermittelt noch.

Bericht: ORF Kärnten, Fotos: FF Eberndorf, BI Erich Varh

Bericht VK24

Bericht Kleine Zeitung

Bericht ORF