Evakuierungsübung Volksschule Eberndorf 22.Oktober 2010

Evakuierungs- und Atemschutzübung Volksschule Eberndorf

 Bei Bränden in Schulen kommt es sowohl auf Seiten der Einsatzkräfte als auch auf Seiten der Schüler und dem Lehrpersonal auf das richtige Verhalten an. Die regelmäßige Durchführung von solchen Evakuierunsübungen ist daher für alle Beteiligten von großer Bedeutung.Am Freitag den 22.10.2010 konnten die Feuerwehren Eberndorf, Gablern, Kühnsdorf und Edling die Räumlichkeiten der Volksschule Eberndorf beüben. Durch den Brand im Turnsaal und das dadurch stark verrauchte und daher nicht benützbare Hauptstiegenhaus der Schule führte zur Alarmierung der Feuerwehr und zur Evakuierung der 7 Klassen mit 105 Schülern. Für die Feuerwehren stand das schnelle SUCHEN und RETTEN von vermissten Personen im Vordergrund, da von den entstehenden Rauchgasen eine besondere Gefahr ausgeht!-Nach kurzer Zeit können die Giftstoffe in der Raumluft zur Bewusstlosigkeit und in weiterer Folge zum Erstickungstod führen.

Ein Dank für die Durchführung dieser Übung ergeht an die Brandschutzbeauftragte der Volksschule Fr. VOL Isolde Stinglund der Direktorin Dipl.Päd.Jodefine Kraut . Die Beobachter Bgm. OSR. Gottfried Wedenig und Amtsleiter Blasius Jager konnten sich vom reibungslosen Ablauf der Übung überzeugen !