B5 Brand Lagerhalle

Datum: 5. Januar 2022 um 20:11
Alarmierungsart: Sirenenalarm
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Eberndorf / Straße
Einsatzleiter: OBI Kriegl Günter
Mannschaftsstärke: 21
Weitere Kräfte: AFK ABI Malle Helmut, BFK OBR Skubel Patrick, FF Edling, FF Gablern, FF Kühnsdorf, FF Peratschitzen, FF Völkermarkt, First Responder, GFK Eberndorf, Polizei Eberndorf


Einsatzbericht:

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Abend des 05.01.2022 zu einem Brand im Fernheizwerk von Eberndorf. Es standen sechs Feuerwehren mit rund 70 Mann im Einsatz. Die Brandursache ist unklar. 

Die Flammen waren bereits bei der Anfahrt der ersten Feuerwehren deutlich sichtbar, weshalb weitere Einsatzkräfte nachalarmiert wurden. Die Brandausbreitung konnte rasch eingedämmt werden, die Löscharbeiten dauerten allerdings länger an, da das Hackgut wegen der Glutnester aus der Lagerhalle händisch und mittels Ladekran ausgeräumt wurde.

„Wir haben speziell mit der Rauchentwicklung und der Zugänglichkeit zum Hackgut zum Kämpfen gehabt. Der Einsatz ist nur unter Verwendung von schwerem Atemschutz und mehreren Druckbelüftern möglich gewesen“, schildert Einsatzleiter Günter Kriegl die Lage vor Ort. 

Ebenfalls ein Bild der Lage machten sich Bezirksfeuerwehrkommandant Patrick Skubel, Abschnittsfeuerwehrkommandant Ing. Helmut Malle sowie Gemeindefeuerwehrkommandant Michael Schippel.

Das Schadenausmaß ist derzeit noch unbekannt, die Brandursache wird von den zuständigen Brandermittlern der Exekutive ermittelt. Die Wärmeversorgung war während des Vorfalles durchgehend gegeben.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Eberndorf, Gablern, Kühnsdorf, Edling, Peratschitzen und Völkermarkt mit rund 70 Mann.


Text: BI Sandro Turk
Bezirksmedienbeauftragter
Bezirksfeuerwehrkommando Völkermarkt