BE 12 Brand Eberndorfer Einrichtungshaus

Datum: 1. Mai 2009 um 12:00
Einsatzart: Brandeinsatz 


Einsatzbericht:

In einem Eberndorfer Einrichtungshaus ist Donnerstagmittag ein Großbrand ausgebrochen.

Für die umliegenden Feuerwehren wurde Bezirksalarm ausgelöst, es herrscht „Stufe 3“ – Großbrand. Insgesamt stehen derzeit 23 Feuerwehren mit weit mehr als 100 Mann im Einsatz.

Personen sind nach ersten Angaben nicht zu Schaden gekommen. Über die Brandursache herrscht noch Unklarheit

03.05.2009 :

Der Großbrand im Einrichtungshaus Rutar Center in Eberndorf wurde laut Medienberichten durch einen elektrischen Defekt ausgelöst. Die dabei entstandene Schadenshöhe dürfte sich um die 10 Millionen Euro bewegen. Den mehr als 220 Mann von 23 Feuerwehren aus den Bezirken Völkermarkt, St.Veit an der Glan, Klagenfurt und Wolfsberg gelang es durch Ihren unermüdlichen Einsatz nur mehr das Übergreifen des  Brandes auf das Herzstück der Möbelkette Rutar das Headquarter mit angeschlossener EDV Anlage und dem Heimwerkermarkt zu verhindern. Ende der Nachlöscharbeiten war Samstag der 02.Mai 2009 um !6:30. Detailbericht zum Brandverlauf auf der Internetseite des Kärntnerlandesfeuerwehrverbandes.

Die Feuerwehr Eberndorf möchte sich auf diesem Wege bei allen Feuerwehren ganz besonders bei den Atemschutzträgern, dem Team des Landesfeuerwehrverbandes Herrn Franz Golger Ausbilder, Rudolf Gfrerer Leiter Funkwerkstätte, Karl Krammer Wekstätte, Ing. Erich Jonke Leiter Technik Fahrzeuge und Kat Lager, Niederbichler F. DLK 24 Kärntner Landesfeuerwehrverband und Ewald Kribitz und Siegfried Wigoutschnig Atemschutzfahrzeug bedanken. Ein zusätzlicher Dank gebührt auch den Feuerwehren Stein im Jauntal, Peratschitzen, Bleiburg und Griffen die uns bei der Brandwache die normalerweise der örtlichen Feuerwehr und den Gemeindefeuerwehren obliegt unterstützten! Den Angestellten der Fa.Billa und der Bevölkerung sowie Herrn Dr. Panzer herzlichen Dank für die Verpflegung in der Nacht und in den frühen Morgenstunden.

Kautschitsch Klaus HBM – Feuerwehr Eberndorf

 

Bilder von den Nachlöscharbeiten: